Tampere

Tampere

Tampere

Die Großstadt Tampere liegt im südwestlichen Finnland, zwischen zwei Seen, dem Pyhäjärvi und dem Näsijärvi, auf einer Fläche von 687,98 Quadratkilometern. Einwohnerzahl: 204.385 – Stand: 2006. Als drittgrößte Stadt des Landes wird sie aufgrund ihrer vielfältigen Industrie oft auch als Manchester des Nordens bezeichnet.

Die Region war schon um 1000 n.Chr bewohnt. Ab dem 15. Jahrhundert existierten Mühlen und Gutshöfe, im 17. Jahrhundert wurde zum ersten Mal ein Marktplatz erwähnt.

Im Jahr 1779 hat König Gustav III. die heutige Stadt als Nahtstelle zwischen Süd- und Mittelfinnland gegründet. Ziel war die Errichtung einer neuen Handels- und Fabrikstadt. Schon wenige Jahre später, 1783, entstand hier die erste finnische Papierfabrik, und im Jahr 1820 wurde von dem Schotten James Finlayson eine Baumwollfabrik gegründet. Diese Fabrik bildete die Grundlage der späteren Textilindustrie und in deren modernisierten Backsteinfabrikhallen befinden sich heute einige Cafés, Museen und ein Kino. Bereits im 19. Jahrhundert entwickelte sich Tampere zum finnischen Innovationszentrum durchaus.

Der 1865 wütende Stadtbrand konnte die Weiterentwicklung der Stadt allerdings nicht aufhalten. Aufgrund der intensiven Industrialisierung wurde dann anfangs des 20. Jahrhunderts Tampere zum finnischen Zentrum der Arbeiterbewegung.
Während des Finnischen Bürgerkriegs war Tampere eine der strategisch relevanten Städte.

In den 1960er Jahren konnte die Textilindustrie die Anforderungen des Weltmarktes nicht mehr erfüllen und ab ca. 1970 wurden die alten Fabriken schrittweise stillgelegt und für andere Zwecke verwendet.

Die Stadt hat ein aktives kulturelles Leben. Das bekannteste Freilichttheater Finnlands ist im Pyynikki-Park, im größten Park der Stadt, zu finden. Berühmt sind darüber hinaus das TTT-Theater und das Stadttheater, auch TT-Theater genannt. Tampere hat auch nennenswerte Museen, wie zum Beispiel das Puppen- und Kostümmuseum, das Eishockeymuseum oder das Spionagemuseum. Das Sara Hildén Art Museum, welches ein Museum für zeitgenössische Kunst ist, befindet sich im Särkänniemi-Park.
Mit der Tampere-Halle hat die Stadt das größte Konzert- und Kongresszentrum von Nordeuropa.

Darüber hinaus verfügt Tampere über zahlreiche sehenswerte Bauwerke und schöne Parks.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (5 votes cast)
Tampere, 10.0 out of 10 based on 5 ratings

Leave a Comment