Maarianhamina

Maarianhamina Maarianhamina

Mariehamn oder auch Maarianhamina genannt, liegt auf der finnischen Insel Fasta Aland und ist die Hauptstadt der autonomen finnischen Region Aland. Mariehamn ist die einzige Stadt der Alandinseln. Die Stadt hat eine Fläche von 11,79 Quadratkilometern und besitzt 11.048 Einwohner.

Die finnische Stadt erhielt ihren Namen nach Maria Alexandrowna, der Gemahlin des Zaren Alexander II. Dieser begründete die Stadt im Jahre 1861 als Finnland noch zu Russland gehörte.

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts waren im Mariehamn Heimathafen die letzten großen Windjammerflotten, die dem Reeder Gustaf Erikson gehörten. Er besaß mehrere Flying P-Liner, Schiffe, die für ihre Geschwindigkeit bekannt waren. Um einige Beispielschiffe zu nennen, da wären die Pamir und die Schwesternschiffe Passat und Peking, welche alle 1957 sanken. Die Schiffe wurden gehoben und stehen als Museumsschiffe in Travemünde und in New York.

In Maarianhamina sind sehr viele aländische Unternehmen angesiedelt, wie die aländischen Reedereien Viking Line, Rederiaktiebolaget Eckerö, die Chipsfabrik Taffel und noch einige andere.

Mariehamn Mariehamn

Maarianhamina ist für Reisende sehr vielseitig und bietet Interessantes. Dies können verschiedene Sehenswürdigkeiten wie auch das vielfältige Freizeitangebot sein. In den vielen Restaurants der Stadt genießt man die einheimischen Spezialitäten, welche durch das gastfreundlichen Einheimischen serviert werden. Der Yachthafen von Mariehamn ist auch der perfekte Ausgangspunkt für einen Segeltörn.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (4 votes cast)
Maarianhamina, 10.0 out of 10 based on 4 ratings

Leave a Comment