Kuopio

Kuopio

Rathaus in Kuopio

Kuopio ist eine finnische Stadt, welche direkt in der Landschaft Nordsavo liegt. Kuopio gilt als achtgrößte Stadt des Landes, da sie mehr als 90.000 Einwohner hat. Die 1728,52 Quadratkilometer große Stadt gilt als Universitätsstadt, wie auch als Sitz eines orthodoxen Erzbischofs, eines evangelisch-lutherischen Bischofs und Wintersportort.

Das erste Mal wurde Kuopio in alten Urkunden aus dem Jahr 1552 erwähnt. Die Urkunde berichtete davon, dass Mikael Agricola auf der Halbinsel eine Kirche mit Kirchenspiel errichtet hatte. Erst im Jahre 1653 wurde Kuopio zur Stadt erhoben. Die entsprechenden Stadtrechte bekam die heute finnische Stadt erst 1681. Auf Erlass des Königs Gustav III wurde Kuopio im November 1775 neugegründet.

Im Jahre 1850 wurde die finnische Stadt lutherischer Bischofssitz. Mitte des 18. Jahrhunderts wurden drei Kanäle gebaut, von denen aus man die Ostsee erreichen konnte. Durch den Ausbau der Wasserwege wurde das Wachstum der Stadt beschleunigt. So galt Kuopio in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als bedeutender Binnenhafen und Handelszentrum. Weitere Möglichkeiten bekam die Stadt durch den Bau der Eisenbahn im Jahr 1889.

Kuopio ist die größte Stadt der finnischen Seeplatte und ist im Sommer eine fröhliche Stadt direkt am Kallavesi-See. Der bunte Markt und die versteckte Kleinod Pikku-Pietari Marktgasse sind in ganz Finnland bekannt. Bei einem Aufenthalt am Reisehafen genießt man die frische Meeresluft und schaut den Traditionsschiffen beim Anlegen zu.

Aber auch für einen Winterurlaub ist Kuopio die ideale Reisedestination. In der finnischen Stadt gibt es genügend Eis und Schnee, um sich den verschiedenen Wintersportarten zu widmen. Ein Aufenthalt im Winterpark Rauhalahti bietet um die Jahreswende eine besondere Atmosphäre. Auch die finnischen Traditionsabende mit Rauchsauna und Traditionsspeisen werden das ganze Jahr durch veranstaltet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.5/10 (2 votes cast)
Kuopio, 6.5 out of 10 based on 2 ratings

Leave a Comment