Kristiinankaupunki

Kristiinankaupunki

Kristiinankaupunki

Bei Kristinestad bzw. Kristiinankaupunki handelt es sich um eine Stadt im westlichen Teil von Finnland. Die Stadt befindet sich genau in der Landschaft Österbotten direkt an der Schärenküste des Bottnischen Meerbusens. Die Einwohner der Stadt sind zweisprachig, also finnisch und schwedisch. Kristinestad hat eine Fläche von 687,64 Quadratkilometern und besitzt 7’618 Einwohner.

Kristinestad wurde von dem schwedischen Generalgouverneur Graf Per Brahe dem Jüngeren im Jahr 1649 auf der Insel Koppö gegründet. Zwei Jahre später ließ der Graf den Namen der Stadt von Koppö in Kristinestad umändern. Mit dem neuen Namen sollte Königin Christina von Schweden geehrt werden. Andere meinen wiederum, dass Brahe mit dem neuen Namen seiner verstorbenen Frau, die Gräfin Kristina Katarina Stenbock, ein Denkmal setzen wollte.

Die anfängliche Entwicklung von Kristinestad war eher zaghaft, der erst rasant vonstattenging, als Kristinestad 1792 Stabelrechte erhielt. Nach dieser Zeit wuchs die Zeit zu einer reichen Stadt heran. Aus dieser Zeit stammen noch viele antike Repräsentativbauten, wie das Rathaus und ungefähr 3’000 hölzerne Wohn- und Lagerhäuser, die man heute noch besichtigen kann.

Kristiinankaupunki ist eine sehr attraktive Stadt und bietet Touristen einen abwechslungsreichen Aufenthalt. So kann sich der Besucher in den schmalen Gassen und den gut erhaltenen Holzhausvierteln auf den Spuren der Geschichte wandeln. Die Stadt bietet unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten, verschiedene Restaurants, ein vielfältiges Veranstaltungsangebot und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. So berichten das Kiili Heimatmuseum, Kaufmannshaus Lebell und das Museum Carlsro Museum von der reichen Vergangenheit der Stadt. Auf dem höchsten Punkt von Westfinnland, dem Pyhävuori, hat man einen fantastischen Ausblick auf das Meer und die umliegende Landschaft. Im Freizeitzentrum Pyhävuori setzt sich aus einer Mischung aus Natur und Kultur, Restaurants, Wandern und einem Besuch in der einzigartigen Wolfshöhlenausstellung zusammen. Die Landschaft weißt zahlreiche Spuren der Eiszeit auf. Die einzigartige Natur und die herrlichen Küstenstreifen gehören untrennbar zu Kristiinankaupunki.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Leave a Comment