Jämsänkoski

Jämsänkoski

Wappen von Jämsänkoski

Jämsänkoski ist eine ehemalig selbstständige Stadt in Finnland und ist heute ein Teil der Stadt Jämsä. In der Stadt leben 7’800 Einwohner. Die Fläche von Jämsänkoski beträgt 449 Quadratkilometer, wovon knapp zehn Prozent Gewässer sind. Die Bevölkerungsdichte beträgt 16.9 Einwohner auf einen Quadratkilometer. Die Stadt liegt inmitten der finnischen Seeplatten neun Kilometer nördlich des Stadtzentrums von Jämsä.

Die Stadt gehörte ursprünglich zum Kirchspiel Jämsä und bereits im Jahr 1792 wurde an der Jämsänkoski-Stromschnelle ein Sägewerk gegründet. Durch die Industrialisierung während des 19. Jahrhunderts siedelten sich weitere Industriebetriebe wie ein Wasserkraftwerk und eine Papiermühle dem Ort an. Im Jahr 1926 wurde Jämsänkoski als eigenständige Gemeinde aus Jämsä herausgelöst. 1986 erhielt Jämsänkoski das Stadtrecht. Zu Beginn des Jahres 2009 vereinige sich Jämsänkoski wieder mit der Stadt Jämsä.

Für Touristen spielt es aber eigentlich keine Rolle, ob Jämsänkoski eine eigenständige Stadt ist oder wieder zu Jämsä gehört. Die dort erbauten Unterkünfte und Hotels bieten immer noch den gleichen Komfort wie vor der Fusionierung. Weiter bietet der Jämsänkoski einige ausgesuchte Restaurants, welche die finnische Traditionsküche auf einzigartige Weise präsentieren. Neben einem vielseitigen Freizeitangebot findet man auch einige Sehenswürdigkeiten. So lohnt sich ein Besuch in Kirche von Jämsänkoski, welche im Jahr 1937 nur aus Backstein errichtet wurden. Die etwas ältere Kirche von Koskenpää, welche im Jahr 1901 gebaut wurde, steht auch in Jämsänkoski.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Leave a Comment