Alavus

Alavus

Kirche in Alavus

Die Stadt Alavus, schwedisch auch Alavo genannt, liegt in der westlichen Landschaft Südösterbotten in Finnland. Die Stadt gehört der Verwaltungsgemeinschaft Kuusiokunnant an. In der Stadt leben circa 9’700 Einwohner auf einer Fläche von 843 Quadratkilometern. Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 12 Einwohnern pro Quadratkilometer. In Alavus wird ausschließlich Finnisch gesprochen.

Neben dem Hauptort Alavus befinden sich noch die Gemeinden Asema, Jokivarsi, Kaukola, Kontiainen, Kätkänjoki, Lapinkylä, Pollari, Rantatöysä, Sapsalampi, Seinäjärvi, Sulkava, Sydänmaa, Taipale, Vetämäjärvi, Timanttimaa, Kuivaskylä, Salonkylä und Kattelus in der Verwaltungsgemeinschaft Kuusiokunnant. Die Gemeinde Alavus wurde im Jahr 1865 gegründet. Die noch sehr junge Stadt erhielt erst 1977 das Stadtrecht.

Früher war Alavus das Zentrum der finnischen Teebrennerei. Heute konzentriert sich die wirtschaftliche Ausrichtung der Stadt vor allem auf die Land- und Forstwirtschaft und die Bauindustrie. So findet man in der Stadt viele mittelständige Unternehmen, die mit Holz, Glas und Baustoffen arbeiten. Der tertiäre Wirtschaftssektor fängt erst an sich zu entwickeln und so wird auch der Tourismus in der Stadt erst seit einigen Jahren gefördert.

Trotz der eher langsamen Entwicklung des Tourismus in der Stadt bietet Alavus für Reisende einen angenehmen Aufenthalt. Übernachtungsmöglichkeiten findet man in einem der Hotels und einer Jugendherberge. In den Restaurants im Stadtzentrum können einheimische Spezialitäten genossen werden und ein abendlicher Spaziergang in der idyllischen Stadt machen den Urlaub sehr angenehm. In der Stadt gibt es über 60 Seen mit einer Gesamtfläche von 52 Quadratkilometern. Hier kann man an dem 324 Kilometer langen Ufer die stille Natur Finnlands genießen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Alavus, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Leave a Comment